Valentinstag gut überstanden?

Geschrieben am 15. Februar 2017

 
Gerade Tage wie dieser führen vielfach zu schlechter Stimmung und Konflikten. Damit das nicht mehr passiert, solltet Ihr folgendes wissen und beachten.

Soll man Geburtstage, Jahrestage sowie erstes Date, Muttertag oder auch Feiertage wie Ostern und Weihnachten feiern oder lieber nicht? Und wenn ja, wie? Da gehen die Meinungen weit auseinander. Wie wichtig sind diese Tage und wieso? Auch da gibt es keine allgemeingültige Meinung.

Nun ganz egal welche persönliche Meinung du dazu hast, du solltest sicher gehen, dass dein Partner oder deine Partnerin deine Einstellung dazu kennt.

„Des einen Freud ist des anderen Leid.“

Die Konflikte entstehen einfach dadurch, dass jeder von uns seine ganz eigene Vorstellung von einem solchen Tag hat. Welche Erfahrungen wir in der Vergangenheit gemacht haben, welche Wertigkeit diese Tage für uns haben, prägt unser Verhalten und unsere Einstellung bzw. „Erwartung“ zu diesen Ereignissen.

Wurde diesen Tagen in unserer Kindheit große Bedeutung beigemessen, verbinden wir damit positive Gefühle. Wir denken gerne daran und werden uns auch leichter und freudiger an diese Tage erinnern.

Sind diese Tage eher negativ belegt oder waren sie ohne Bedeutung für uns, ist es nicht verwunderlich wenn wir sie einfach vergessen bzw. ignorieren wollen.

Dem Partner oder der Partnerin Unaufmerksamkeit, Interesselosigkeit oder gar absichtliches Vergessen zu unterstellen bringt dich nicht weiter, höchstens unnötigen Ärger.

 

Hier hilft nur Eines: Positive Motivation!

1. Als erstes solltet ihr gegenseitig herausfinden wie ihr zu diesen Feiertagen steht.

  • Das heißt du musst das Thema ansprechen.
  • Wichtig: Seid ehrlich!

2. Wenn ihr eure Vorlieben kennt, dann stellt Regeln für den Tag auf.

  • Legt gemeinsam fest, wie ihr die Tage handhaben wollt.
  • Achtet darauf, dass die Absprachen so sein sollten, dass für jeden was dabei herauskommt. Wenn nur einer einen Vorteil hat besteht die Gefahr, dass die Motivation kippt und eure Beziehung in die Schieflage kommt.

3. Seid nett zu einander und gebt euch gegenseitig eine Chance.

  • Erinnert euch gegenseitig an die Termine.
  • Darauf zu warten, dass der andere wieder einmal den wichtigsten Tag vergisst ist unfair und wenig hilfreich. 
  • Lasst den anderen nicht auflaufen, sondern zeigt ihm, wie er oder sie dir eine Freude machen kann.

4. Freude schenken macht glücklicher als Vorwürfe zu bekommen.

5. Sich freuen ist auch gesünder als sich zu ärgern!

 

Es gibt eine Menge Tage und besondere Ereignisse / Begebenheiten an denen du deine Liebe deinem Partner oder deiner Partnerin zeigen kannst. Der Valentinstag ist da nur einer unter vielen.

Aber jeder Tag an dem du deine Liebe zeigst, ist ein besonderer.